Boerdehamster-Radweg


Tagestour Börde-Hamster-Radtour von Schönebeck am 02.04.2011 (65km)

Der Börde-Hamster-Rundkurs sollte die zweite größere Radtour im diesjährigen Frühling werden. Die Wetterprognosen sagten für Anfang April ein sonniges Wochenende vorher, also nichts wie aufs Fahrrad.

Wir starteten mit der Bahn nach Schönebeck und fuhren durch die Innenstadt zur Elbe, entschieden uns fürs Radeln in Uhrzeigerrichtung, also ging es zunächst gemeinsam mit der Elberadweg-Alternativroute nach Glinde, Pömmelte und Barby.

Salzblume in Schönebeck

Schönebeck Salzblume

Schönebeck an der Elbe

Elbe in Schönebeck

Schiffsanleger in Schönebeck

Schönebeck

Hauptwegweiser in Glinde

Hauptwegweiser in Glinde

Glinde

Glinde

Pömmelte

Pömmelte

Barby Kirche

Marienkirche in Barby

Barby Rathaus

Rathaus in Barby


Nach kurzer Proviantpause auf dem Barbyer Marktplatz ging es auch wenige Meter gemeinsam mit dem Saale-Radwanderweg und dann auf Wirtschaftswegen in Richtung Calbe, wo wir einen Moment auf dem Markt stoppten, um den Roland und das Saalewehr anzusehen.

Calbe verließen wir in Richtung Wartenberg, strampelten den Berg hinauf und standen vor verschlossenen Türen. Der Turm hat erst ab 1.5. bis 3.10. (nur am Wochenende und Feitertagen) geöffnet, so dass wir dann wieder hinunter zum Tiergehege mit Biergarten rollten. Dort konnten wir nun den herrlichen Frühlingssamstag so richtig genießen, ein wenig ausruhen und die Tiere ansehen.

Barby

Touristisches Leitsystem in Barby

Holzkirche in Wespen

Holzkirche in Wespen

Roland in Calbe Saale

Roland in Calbe Saale

Saalewehr in Calbe

Saalewehr in Calbe

Wartenberg

Wartenberg - Turm hat ab 1.5. geöffnet

Wartenberg

Wartenberg - Ausflugslokal

Bär auf dem Wartenberg

Ein Bär auf dem Wartenberg

Frühlingsblüher

Frühlingsboten


Anschließend ging es wieder hinauf und zurück auf den Hamster-Rundweg, allerdings war die Beschilderung nicht eindeutig und so kamen wir von der Route ab und nach Glöthe, nicht nach Kleinmühlingen. Entlang der Landstraße fuhren wir bis Eickendorf, fanden dort die Hamsterspuren wieder und radelten nun zumeist an der Bahnstrecke in Richtung Bad Salzelmen, weiter durch die Schönebecker Wilhelm-Helge-Straße bis nach Frohse und wieder an der Elbe zur Salzblume zurück.

Fazit: Der Radweg war interessant und eignet sich gut als Tagestour, der Ausbauzustand hat uns positiv überrascht. Einen Hamster haben wir leider nicht gesehen, aber etliche Rehe, Ziegen und einen Bären auf dem Wartberg, die ersten Mückenstiche bekommen und einen Sonnenbrand...