Holunder-Radweg


Der Holunder-Radweg ist ein kleines Radwegenetz von ca. 100 Kilometern Gesamtlänge durch die Region Hohe Börde nahe bei Magdeburg. Es gibt vier verschiedene Routen unterschiedlicher Länge von knapp 6 Kilometer über 20 und 30 bis zu etwa 60 Kilometer. Alle Strecken führen über gut ausgebaute ländliche Wege, sichere Ortsstraßen und einige straßenbegleitende Radwege.

Der Holunder gehört zur Pflanzengattung der Moschuskrautgewächse, die mit drei von über 30 weltweit verbreiteten Arten in Mitteleuropa zu finden sind. Am bekanntesten ist der Schwarze Holunder, der auch kurz Holunder, in Norddeutschland oft als Flieder und in Bayern oder Österreich als Holler bezeichnet wird. Außerdem gibt es Roten Holunder und Zwerg-Holunder. Holunder-Arten sind meist verholzende Pflanzen, die als Halbsträucher, Sträucher oder kleine Bäume vorkommen.

Der schwarze Holunder gilt als regionales Kulturgut der Bördelandschaft und gehört wie die weiten, fruchtbaren Felder zum Landschaftsbild der Magdeburger Börde. Über 60 Dörfer der Hohen Börde haben die Aktionsgemeinschaft Flechtinger Höhenzug ins Leben gerufen, um mit Hilfe des europäischen Förderprogramms Leader den ländlichen Raum zu entwickeln, Dorfer zu verschönern und touristisch zu vermarkten. Der Holunder-Radweg verbindet die schönsten Leader-Projekte für Touristen und Ausflügler. Die Höhe Börde bietet einige landschaftliche Besonderheiten und erstaunliche Natureindrücke. Neben prächtigen Holunderbüschen sind verschiedene andere Sträucher, Obstbaumalleen und Parkanlagen in der mit sanften Hügelketten durchzogenen Landschaft zu finden. Auf der höchsten Erhebung der Hohen Börde, dem Wartberg zwischen Niederndodeleben und Irxleben, thront als Wahrzeichen seit über 100 Jahren die Bismarckwarte.

Wegweiser Holunder-Radweg

Wegweiser Holunder-Radweg

Schautafel im Holundertal

Schautafel im Holundertal


Das Holunder-Radwegenetz ist mit weiteren überregionalen Radwegen verknüpft, so im Norden der Aller-Elbe-Radweg, Aller-Radweg und im Süden dem Börde-Radweg. Der Radweg ist mit einem violetten Holunderstrauch auf grünem Hintergrund beschildert.

Radweg-Verlauf:

Niederndodeleben - (2 Routen: kürzere über Irxleben) - Hohenwarsleben - Hermsdorf - Groß Santersleben (Abkürzung nach Ochtmersleben) - Schackensleben - Rottmersleben - Klein Rottmersleben - Nordgermersleben - Brumby - Groppendorf - Bornstedt - Eichenbarleben - Ochtmersleben - Wellen - Niederndodeleben.

Eine Verbindung zwischen Groß Santersleben und Ochtmersleben teilt den großen Rundkurs in zwei kleine Touren.

Bank im Holundertal

im Holundertal