Weser-Radweg


6. Tag von Stolzenau bis Eitzendorf am 07.08.2008 (72 km)

Bis 11:53 Uhr mussten wir in Nienburg am Bahnof sein, denn Anke und Moritz wollten dort mit der Bahn von Hannover eintreffen und noch ein paar Tage mit uns radeln. Die knappen 25 km bis dorthin zogen sich ziemlich und als wir dann innerhalb von Nienburg auf der Suche nach dem Bahnhof noch eine Ehrenrunde drehten, wurde es knapp. Der Zug war schon angekommen und die beiden bereits im Fahrstuhl.

Nach dem Willkommen manchten wir einen kurzen Verpflegungshalt in Nienburgs City und in der Touristinfo, wo es endlich die erhofften kleinen Aufkleber vom Weserradweg für's Fahrrad gab.

Bahnhof Nienburg Weser

Bahnhof Nienburg Weser

Stärkung in Nienburg Weser

Stärkung in Nienburg

Weser-Radweg

endlich radeln alle mit!

Nienburg Weser

Nienburg Weser


Heute meinte es die Sonnte sehr gut, die Strecke bot auch kaum schattige Abschnitte, so dass die Hitze kaum zu ertragen war. Eine Nachmittags-Eis-Pause bot sich in Hoya an, im Kaffeegarten einer Eisdiele mit Blick zur Weser.

Je näher wir dem Ziel kamen, um so dunkler wurde der Himmel. Wir fuhren dem Gewitter entgegen. Auf dem Campingplatz Seerose am Alveser See war also flinkes Zeltaufbauen angesagt. Das klappte auch gerade so. Da die nächste Gaststätte im Ort war, mussten wir auf eine Regenpause hoffen. Dann fuhren wir zum Gasthaus zur Linde in Eitzendorf.

Blick von der Eisdiele

Blick von der Eisdiele zur Weser

Campingplatz Seerose

Campingplatz Seerose

Campingplatz Seerose

Campingplatz Seerose