Altmarkrundkurs

Der Altmarkrundkurs führt auf knapp 500 km Länge quer durch die ländlichen Gegenden der Altmark, durch Elbauen, den Naturpark Drömling, den Elbe-Havel-Winkel, die Altmärkische Wische, die Erhebungen der Altmärkischen Schweiz oder das Jerichower Land und trifft dabei neben einmaligen architektonischen Sehenswürdigkeiten auch auf Stationen der "Straße der Romanik".

Ein Teil des Altmarkrundkurses verläuft auf der gleichen Route wie der Elberadweg. Weitere Anschlussmöglichkeiten bieten in Havelberg der Havel-Radweg und bei Salzwedel die Route am Grünen Band. Kombinationsmöglichkeiten ergeben sich außerdem durch die Milde-Biese-Tour (ca. 70 km) zwischen Gardelegen und Arendsee bzw. Beuster.

Salzwedeler Tor in Gardelegen

Salzwedeler Tor in Gardelegen

Roland am Rathaus Stendal

Roland am Rathaus Stendal

Tangermünde Stadtmauer

Tangermünde Blick zur Stadtmauer

Tangermünde Störtebeker

Tangermünde Störtebeker

Queen Arendsee

Queen Arendsee

Kloster Arendsee

Kloster Arendsee

Die Altmark ist eine Region im Norden des Landes Sachsen-Anhalt. Sie gehört zu den ältesten Kulturlandschaften Deutschlands und war ursprünglich östlich durch die Elbe begrenzt. Die Altmark wird heute in den Altmarkkreis Salzwedel und den Landkreis Stendal unterteilt, so dass die östlich der Elbe befindlichen Flächen des Landkreises Stendal oft auch zur Altmark gezählt werden.

Die Altmark besteht aus landwirtschaftlich geprägtem Tiefland sowie Wäldern und Heide. Im Südwesten befinden sich der Drömling und die Ohreniederung, im Südosten Teile der Colbitz-Letzlinger Heide und im Osten und Nordosten die Elbtalniederung und die Wische. Wichtige Flüsse der Region sind neben Elbe und Havel am östlichen Rand der Altmark die Jeetze, Milde-Biese-Aland und Uchte. Der größte See ist der im Norden gelegene Arendsee mit ca. 511 Hektar Wasserfläche und einer durchschnittlichen Tiefe von 29 m.

Die Altmark umfasst mehr als 4500 Quadratkilometer und dehnt sich über 90 km in der Ost-West- und mehr als 60 km in der Nord-Süd-Richtung aus. An die Altmark grenzende Regionen sind das Wendland im Nordwesten, die Prignitz im Nordosten, das Havelland im Osten, die Region Elbe-Börde-Heide im Süden und die Lüneburger Heide im Westen.

Radweg-Verlauf:

Arendsee - Ziemendorf - Harpe - Gollensdorf - Drösede - Bömenzien - Aulosen - Wanzer - Pollitz - Wahrenberg - Losenrade - Beuster - Ostorf - Oberkamps - Seehausen - Barsberge - Drüsedau - Polkern - Krumke - Osterburg - Düsedau - Calberwisch - Uchtenhagen - Walsleben - Rohrbeck - Iden - Hindenburg - Hohenberg-Krusemark - Schwarzholz - Polkritz - Rosenhof - Büttnershof - Kannenberg - Berge - Werben (Elbe) - Räbel - Havelberg - Jederitz - Neukamern - Kamern - Mahlitz - Klietz - Hohengöhrener Damm - Schönhauser Damm - Wuster Damm - Wust - Melkow - Jerichow - Kabelitz - Fischbeck - Tangermünde - Hämerten - Storkau - Billberge - Arneburg - Wischer - Hassel - Stendal - Welle - Demker - Weißewarte - Tangerhütte - Schönwalde - Stegelitz - Groß Schwarzlosen - Lüderitz - Schleuß - Brunkau - Vollenschier - Staats - Börgitz - Uchtspringe - Trüstedt - Kloster Neuendorf - Gardelegen - Klötze - Kunrau - Mellin - Diesdorf - Salzwedel - Arendsee.

Entfernungen:

  • Stendal - Ackendorf bei Gardelegen (94 km)
  • Ackendorf bei Gardelegen - Salzwedel (117 km)
  • Salzwedel - Seehausen (90 km)
  • Seehausen - Werben (68 km)
  • Werben - Genthin (86 km)
  • Genthin - Stendal (80 km)

Anschlussradwege:

Elberadweg, Milde-Biese-Aland-Tour in Beuster und Gardelegen, Havel-Radweg in Havelberg, Grüne Band in Salzwedel

Hauptwegweiser Altmarkrundkurs

Hauptwegweiser Altmarkrundkurs

Weitere Informationen:

Tourist-Informationen: