Ederseebahn-Radweg


Affoldern - Korbach (und weiter auf dem R5 nach Usseln) 60 km

Nach unserer Tour auf dem Schwalmradweg wollten wir eine Radrunde an Diemel-Weser-Fulda-Eder fahren und dabei den Eder-Radweg mit dem Diemel-Radweg verbinden. Hierzu bot sich der Ederseebahn-Radweg als gemütliches Teilstück zwischen dem Edersee und der Diemelquelle bei Usseln an. Von Korbach nach Usseln sollte dann der Hessische Radfernweg R5 die Lücke schließen.

Tourstart war der Campingplatz Ideal an der Eder in Mehlen und wir fuhren zunächst 2 km auf dem Eder-Radweg nach Affoldern. Der Abzweig dort gestaltete sich schwierig, da der R6 über die Landstraße zum Start des bahn radwegs führt und die Landstraße gesperrt war. Laut Radwegbeschilderung und unserer Radkarte war nicht ganz eindeutig, ob es eine Alternative gibt, die nicht gerade durch zusätzliche Steigungen das Tagesziel gefährdet. Also fuhren wir in die Touristinformation am Affoldener See und fragten nach, aber dort war man sich sicher, dass der Radweg nicht gesperrt wäre. Unser Versuch Nr. 2 hatte zwar eine im Ort abweichende Route entsprechend der Erklärungen, aber nach einigen Bögen landeten wir doch wieder vor der Sperrung der Landstraße und damit auch dem Hessischen Radfernweg R6. Die Sperrung war wegen Oberleitungsarbeiten und eine Umleitung für Radfahrer unmöglich. Der absperrende Arbeiter ließ uns auf eigenes Risiko durch.
Der Radfernweg R6 als Zubringer zum Startpunkt des Ederseebahnradwegs in Buhlen geht hier ein kurzes Stück recht straff bergan.

R6 zum Ederseebahnradweg

R6 straßenbegleitend von Affoldern nach Buhlen

R6 zum Ederseebahnradweg

Ausblick vom Hessischen Radfernweg R6

Ederseebahnradweg Buhlen

Ederseebahnradweg bei Buhlen

Ederseebahnradweg

Ederseebahnradweg, hölzerne Sitzgruppe

Ederseebahnradweg

Ederseebahnradweg mit Ausblick

Ederseebahnradweg

Ederseebahnradweg

Ederseebahnradweg

Ederseebahnradweg

Ederseebahnradweg Bahnhof Waldeck

Bahnhofsgebäude Waldeck am Ederseebahnradweg

Ein Pfannkuchenhaus direkt am Radweg im ehemaligen Bahnhof Netze macht ja Lust auf eine Pause, aber es war leider noch nicht geöffnet. Auch die nächste Gaststätte am Radweg hatte radfahrerunfreundliche Öffnungzeiten, also mussten wir bis Korbach weiter.

Pfannkuchenhaus Bahnhof Netze

Pfannkuchenhaus Bahnhof Netze direkt am Radweg

Bahnhof Netze

Bahnhof Netze

Auf dem Ederseebahnradweg sind einige Brücken, zwei Tunnel und die Reiherbachtalbrücke, das Eisenbahnviadukt Selbach, zu bestaunen. Von der Reihertalbrücke hat man allerdings nur einen Ausblick und sieht die gigantische Brücke selbst leider kaum.

Reiherbachtalbrücke

Ederseebahnradweg Eisenbahnviadukt Selbach

Reiherbachtalbrücke

Eisenbahnviadukt oder Reiherbachtalbrücke - Tafel

Reiherbachtalbrücke

Ederseebahnradweg Reiherbachtalbrücke

Ederseebahnradweg

Ederseebahnradweg

Ederseebahnradweg

Ederseebahnradweg Rückblick zur Talbrücke (Viadukt)

Ederseebahnradweg ehemaliger Bahnhof

Ederseebahnradweg ehemaliger Bahnhof Sachsenhausen

Ederseebahnradweg Brücke

Brücke hoch über uns

Ederseebahnradweg Brücke

kleinere Brücke

Ederseebahnradweg Straßenquerung Höringhausen

Ederseebahnradweg Straßenquerung Höringhausen

Ederseebahnradweg

Ederseebahnradweg

Ederseebahnradweg Tunnel

Ederseebahnradweg Tunnel

Ederseebahnradweg Tunnel

Ederseebahnradweg Tunnel

Der Bahnradweg endet am Ortseingang von Korbach, nach dem Bahnhof Korbach-Süd. Die Radweg-Endstation ist mit einer alten Lokomotive, Bahnsignalen und Hinweistafeln gestaltet. Nach ein paar Fotos ging es in die Innenstadt und fanden in der Einkaufsstraße zur Mittagsrast einen Imbiss.

Ederseebahnradweg Korbach

Ederseebahnradweg Ziel in Korbach

Ederseebahnradweg Korbach Lokomotive

Ederseebahnradweg Ziel in Korbach, alte Lokomotive

Ederseebahnradweg in Korbach

Ederseebahnradweg Ziel in Korbach, weiter auf R5

Korbach Skulptur Nachtwächter

Korbach Skulptur Nachtwächter

Hessischer Radfernweg R5 von Korbach nach Usseln

In Korbach-City war es wieder ein wenig schwierig, die Radroute R5 stadtauswärts zu finden. Naviki führte uns dann über die Medebacher Landstraße nach Lengefeld und dort nach rechts auf die K58 ein Stück raus, bis die R5-Beschilderung wieder ersichtlich wurde und es links ab ging. An dieser Stelle hätte man normalerweise von rechts kommen sollen.

Weiter ging es, mal wieder bergan und bald am Waldrand entlang in Richtung Rhena, über holprige Waldwege auch wieder etwas bergab, allerdings bei dem groben Untergrund trotzdem schwierig fahrbar. Die Route führt ein Stück nahe des Flüsschens Rhena lang, kann es aber nicht direkt überqueren (hier fehlt wohl nur eine kleine Brücke über den Fluss), jedenfalls macht der Weg einen Zacken und geht kurz vorm Ortsanfang über eine Spitzkehre zurück, dann weiter parallel zur Neerdar am Bömighäuser Teich vorbei in das im Tal gelegene Bömighausen, dort über die Brücke (der mit ca. 400 HM tiefste Punkt). Dahinter gehts gleich wieder bergan in Richtung Welleringhausen und auf dem Sonnenberg weiter. Eine Bank verschafft uns eine kurze Rast mit Ausblick.

Hessischen Radfernweg R5

Hessischer Radfernweg R5

Hessischen Radfernweg R5

Hessischer Radfernweg R5

Hessischen Radfernweg R5

Hessischer Radfernweg R5

Hessischen Radfernweg R5

Hessischer Radfernweg R5 hinter Bömighausen

Hessischen Radfernweg R5

Hessischer Radfernweg R5 - weiter hoch

Hessischen Radfernweg R5

Hessischer Radfernweg R5 - Ausblick

Es war ziemlich heiß, also das passende Wetter, um sich mit Campinggepäck die Berge hoch zu quälen, wo es unterwegs auch kein schattiges Plätzchen gibt. Aber viele tolle Ausblicke entschädigen für die Anstrengungen.

Die 8 km bis Usseln gingen gefühlt die ganze Zeit bergan und fast am Ziel trifft man dann ca. 3 km vor Usseln auf die vielbefahrene Düdinghausener Landstraße. Schon etwas geschafft von der bisherigen Strecke, ist man hier sicherlich ein ziemliches Verkehrshindernis für die vielen Autos. Aber ein Alternativroute ist nicht zu sehen, ausgeschildert sind ansonsten nur Wanderrouten.

Hessischen Radfernweg R5

Hessischer Radfernweg R5 - Bank mit Ausblick

Hessischen Radfernweg R5

Hessischer Radfernweg R5 - immer weiter hoch...

Hessischen Radfernweg R5

Hessischer Radfernweg R5

Hessischen Radfernweg R5

Hessischer Radfernweg R5 - schöne Landschaft

Wir quälen uns die letzten Kilometer und stoppen bei der ersten Chance - am Curioseum am Ortseingang von Usseln. Hier gibt es eine Verschnaufpause und ein Kaltgetränk. Allerdings sehen wir hinter uns dunkle Gewitterwolken aufziehen und entscheiden uns, so schnell wie möglich den Weg fortzusetzen. An der Brücke in Usseln erspähen wir gleich links oben auf dem Hang zur Büller Höhe den vorgebuchten einzelnen Trekkingpark-Zeltstellplatz U3. Wir radelten in Richtung Ortsmitte die Straße runter und suchen uns einen Biergarten mit großen Schirmen und wurden beim Restaurant Kupferpfanne fündig. Als wir die Räder abstellen, fallen die ersten Regentropfen und es gießt schnell so heftig, dass wir sehr froh über das rechtzeitige Timing sind. Es ist noch etwas früh zum Essen, aber ein trockenes Plätzchen und Getränke bieten einen guten Grundlage für einen entspannten Abend.

Nach dem Essen warteten wir eine Regenpause ab und radelten die Orststraße hinauf, kauften im REWE noch Getränke ein und suchten die Zufahrt, bzw. den Trampelpfad zum Trekkingzeltplatz. Der Pfad ist kaum zu erkennen, und hoch zugewachsen, die Nässe und riesige Brennesseln machen das Schieben zur Herausforderung. Die Wanderer nehmen vermutlich einen anderen Weg. Der Platz selbst in O.K., also bauten wir das Zelt auf dem nassen Plateo auf. Leider hielt die Regenpause nicht lange an. Die gemütliche Atmosphäre und der sonst tolle Ausblick ins Tal waren bei dem Dauerregen nur halb so schön. Die Übernachtung auf dem Trekkingpark-Wanderzeltplatz Usseln war dennoch eine spannende Erfahrung.

Curioseum Usseln

Curioseum Usseln

Curioseum Usseln

Curioseum Usseln

Abendessen in Usseln

Abendessen Restaurant Kupferpfanne in Usseln

Blick zur Büller Höhe bei Usseln

Blick zur Büller Höhe bei Usseln

Trekking-Zeltplatz Usseln

Trekking-Zeltplatz bei Usseln

Trekking-Zeltplatz Usseln, Ausblick

Ausblick vom Trekking-Zeltplatz bei Usseln

Trekking-Zeltplatz Usseln, Ausblick

Ausblick vom Trekking-Zeltplatz bei Usseln