Börde-Radweg

Tagestour Börde-Radweg von Magdeburg nach Oschersleben am 24.06.2008 (ca. 48 km)

Die Radfahrt auf dem Börde-Radweg mit kurzen Fotostopps und zwei Orientierungspausen dauerte ca. 3 Stunden.

Die gesamte Strecke ist gut beschildert. Etwas problematisch war die Orientierung jedoch in Wanzleben und in Klein Wanzleben, wo die Radwegschilder in aktuelle Straßenbaustellen wiesen und auch ein Durchschieben nicht möglich war (am Wochenende vielleicht).

In Wanzleben fuhr ich einige Ehrenrunden und stand immer wieder in Sackgassen vor der aufgerissenen Straße:-((( Am Besten man fährt bis zum Ende der Baumaßnahmen nicht über den Marktplatz, sondern gleich an der Landstraße weiter. Beim Kreisverkehr am Ortsausgang Richtung Oschersleben findet man die Börde-Radweg-Schilder wieder.

Start an der Anna-Ebert-Brücke

Börde-Radweg-Start an der Alten Elbe

Blick auf die Anna-Ebert-Brücke

Anna-Ebert-Brücke über die Alte Elbe

Blick von der Zollbrücke zum Magdeburger Dom

Blick von der Zollbrücke zum Magdeburger Dom

Blick von der Strombrücke auf die Elbe und Johanniskirche

Blick von der Strombrücke auf die Elbe und die Johanniskirche

Magdeburg Ernst-Reuter-Allee

Ernst-Reuter-Allee in Magdeburg

Magdeburg Goethestraße

Abzweig in die Goethestraße links

Schrote in Magdeburg

Goethestraße - an der Schrote

Paulus-Kirche Magdeburg

Pauluskirche in der Goethestraße

Bördelandschaft vor Ampfurth

Bördelandschaft vor Ampfurth

Optische Telegrafenlinie

Optische Telegrafenlinie

Radweg-Ende in Oschersleben

Radweg-Ende in Oschersleben

Rathaus Oschersleben

Rathaus in Oschersleben

Bode-Wehr in Oschersleben

Bode-Wehr in Oschersleben

Unterwegs waren mir zweimal Hinweisschilder "Optische Telegrafenlinie Preußen 1833-1849" ins Auge gefallen, die Station Nr. 15 in Hohendodeleben und die Nr. 16 in Ampfurth. Auch in Oschersleben soll es eine Station geben, die Nr. 17. Die vierte Station im Landkreis Börde gibt es westlich von Oschersleben in Neuwegersleben. Die dortige Nr. 18 wurde 2001 rekonstruiert und ist von April-September jeweils am letzten Sonntag von 14-17 Uhr öffentlich zugänglich. Und was ich bisher noch nicht wusste, selbst in Magdeburg auf der Johanniskirche gibt es eine solche, von insgesamt zehn in ganz Sachsen-Anhalt. www.optische-telegrafie.de

In Oschersleben (Bode) endet der Börde-Radweg an der Kreuzung Schermcker Straße/Am Pappelwäldchen. Entlang der Schermcker Straße wird der Aller-Harz-Radweg geführt. Über diesen bin ich dann in die Innenstadt geradelt, der Bahnhof ist auch ausgeschildert.

In der Gegenrichtung steht auf dem Aller-Harz-Radweg kein Hinweisschild zum Abzweig des Börde-Radweges in Richtung Magdeburg. Wer also andersherum fahren möchte, muss hier wachsam sein und den großen Autoschildern (Magdeburg 33 km) folgen.

Nach kleinem Stadtbummel durch Oschersleben und einer Stärkung vom Bäcker startete ich die Rückreise mit dem Harz-Elbe-Express vom Bahnhof Oschersleben zum Magdeburger Hauptbahnhof. Als Fahrkarte geht das Hopperticket.

GPS-Daten vom Börde-Radweg Magdeburg - Oschersleben Markt (mit Höhenprofil)