Moselradweg


Moselradweg Schweich - Konz (28 km) am 04.08.2006

Gleich hinterm Campingplatz Schweich gab es einen großen Supermarkt, wo wir uns neben frischen Brötchen heute auch mal gekochte Eier leisteten. Das ist ein guter Start in den Tag.

An der Eisenbahnbrücke hinter Pfalzel und vor Trier war jedoch Rätseln angesagt, denn die Beschilderung weist über die Brücke, während in unserem Bikeline der Weg geradeaus am linken Moselufer weitergeht. Da wir sowieso in die City wollten, entschieden wir uns für die Moselüberquerung. Doch auf der anderen Seite fanden wir dann den ausgeschilderten Moselradweg nicht wieder. Schade! So mussten wir uns auf sehr stark befahrenen Straßen in die Innenstadt kämpfen. Die Fahrradboxen hinter der Stadtinformation Trier waren natürlich auch alle belegt und dunkle Regenwolken schon wieder in Sicht. Also machten wir kurzentschlossen erstmal eine Stadtrundfahrt mit dem Doppelstockbus. Darin saßen wir im Trockenen, hatten allerdings auch den Superblick auf Trier nur durch die tropfnasse Busscheibe. Nach der Rundfahrt klarte es aber schnell auf, so dass wir noch prima durch Trier bummeln konnten und Porta Nigra, Dom, Kirche besucht haben.

Wegen der für Sonntag vorgeplanten Bahnrückreise von Konz nach Magdeburg fuhren wir heute nur noch bis Konz zum Campingplatz an der Saarmündung. Es war also eine sehr kurze Tagesetappe aber in Trier kann man natürlich viel Zeit vertrödeln.

Frühstück in Schweich

Frühstück auf dem Campingplatz in Schweich

auf dem Radweg nach Trier

auf dem Moselradweg bei Schweich

Pfalzel Bastion

Bastion Pfalzel

Trier bei Regen

Stadtrundfahrt Trier bei Regen

Trier Kirche

Trier Kirche

Dom in Trier

Trier Dom

im Trierer Dom

Trier im Dom

Brunnen in Trier

Trier Brunnen

Trier

Trier Platz

Porta Nigra Trier

Porta Nigra in Trier

alter Kran in Trier

Trier historischer Kran an der Mosel

Schiff Uranus Trier

Gaststättenschiff Uranus Trier


Um den letzten Radfahrtag flexibler planen zu können, suchten wir am Abend den Bahnhof von Konz, wo der Zug für die Heimreise abfahren sollte. Dabei mussten wir kreuz und quer durch Konz radeln, denn die kleine Stadt Konz hatte viele Bahnhöfe und wir hatten nichtsahnend erstmal alle falschen abgeklappert.

Die Suche nach einer gemutlichen Weinstube war auch vergeblich, so dass wir den für die Region der Obermosel typischen Elbling dann auf dem Campingplatz probierten. Dort gab es einen Elbling 2005 Trocken vom Weingut Arnold Leick aus Oberbillig.

Saarmündung bei Konz

Saarmündung bei Konz

Saarmündung bei Konz

Saarmündung bei Konz

Saarmündung bei Konz

Saarmündung bei Konz

Saarmündung bei Konz

Saarmündung bei Konz

Baden in Mosel oder Saar?

Baden Mosel/Saar

abends Campingplatz Konz

abends auf dem Campingplatz Konz


31. Juli | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. August 2006