Elbe-Radweg


Elberadweg 2014 Tag 5: Lauenburg - Hitzacker am 25.06.2014

Nach leckerem Frühstück in der Jugendherberge wollen wir auch noch die Oberstadt sehen und kämpfen uns schiebend über die Kopfsteinpfasterwege den Berg hoch, um den Blick von oben auf die Elbe zu genießen. Dann ging es wieder über die Elbe und weiter auf dem linksseitigen Elberadweg. Schon bald befindet sich ein Melkus am Wegesrand. So etwas kennen wir schon von unserer letztjährigen Nordsee-Bremerhaven-Wesermarsch-Radtour und müssen unbedingt anhalten, obwohl wir noch gut gesättigt sind. Im Anschluss an die leckere Pause eine böse Überraschung: ein platter Hinterreifen.

Lauenburg

Lauenburg Blick vom Burgberg

Lauenburg

Lauenburg Blick von der Burg

Lauenburg

Lauenburg Burgturm

Lauenburg

Lauenburg Blick zurück

Melkhus Sassendorf

Melkhus Sassendorf

Reifenpanne am Melkhus

Panne vorm Melkhus

Die nächste Station ist Bleckede zur Mittagszeit. Nach kurzem Stopp im Schloss suchen wir eine kleine Imbissmöglichkeit und finden diese in einem Bäcker. Während wir gemütlich im Warmen sitzen, zieht ein Gewitter mit Starkregen durch Bleckede. Nachdem dieses vorbei gezogen ist, geht die Fahrradtour weiter.

In Neu Darchau nutzen wir die Elbfähre "Tanja" und wechseln auf die rechte Elbseite. Der Himmel droht immer noch, wir fahren den Regenwolken hinterher.

Bald müssen wir auch noch einer großen Schafherde ausweichen, die hier Deichpfege betreibt und den Elberadweg in Beschlag genommen hat. Also Deich runter und hinterher mühsam wieder hoch schieben.

Elbdeich

Blick über den Elbdeich

Bleckede

Schloss Bleckede

Elbe

Blick zur Elbe

Elbe

Blick zur Elbe

Fähre Tanja

Fähre Tanja Neu Darchau

Elbe

Elbe von der Fähre aus

Elbe

Wolkenspiel über der Elbe

Grenzturm

alter Grenzturm und dunkle Regenwolken

Schafe auf dem Elberadweg

Elbdeich gesperrt - Achtung Määäh-Arbeiten

Schafe

Heike hat mich beim Fotografieren erwischt

Schafe

Elbdeich gesperrt wegen Mäh-Schafen

Schafe

Elbdeich dahinter gut gedüngt ;-)


Kurze Zeit später haben wir die Regenwolken eingeholt und es schüttet kräftig. Heute haben wir weniger Glück, weit und breit keine Unterstellmöglichkeit. Wir sind schon ziemlich nass als wir den Schutz eines größeren Baumes nutzen können, um das Schlimmste abzuwarten. Danach mussten wir schneller radeln, um wieder warm zu werden.

Mit der Fähre "Elbe" wechseln wir noch einmal die Uferseite. In Hitzacker scheint sogar wieder die Sonne. Heute ist erneut eine Jugendherbergsübernachtung angesetzt, da es keinen Campingplatz in der Nähe gibt. Die Jugendherberge Hitzacher liegt auf dem Berg und verlangt also einen Endspurt.

Elfähre Hitzacker

Elbfähre Bitter-Hitzacker

Fähre Hitzacker

Elbfähre Bitter-Hitzacker

Hitzacker

Fährfahrt nach Hitzacker

Hitzacker

Einfahrt nach Hitzacker

Hitzacker

Hitzacker ein Hausboot auf der Jetzel

Hitzacker

Hitzacker Drawehner Torschänke

Hitzacker

Hitzacker

Jugendherberge Hitzacker

Hitzacker Jugendherberge